St. Hippolyt - Microvital - 3 kg

52,70 €

MicroVital fördert einen raschen Ausgleich von Versorgungsengpässen mit Hilfe hochbioverfügbarer Spurenelemente.

  • Beste Bioverfügbarkeit durch organisch gebundene Spurenelemente, reich an Zink, Kupfer, Mangan und Selen
  • Optimierte Nährstoffaufnahme durch regulatorische Eiweißbausteine (Nukleotide)
  • Zuverlässiger Ausgleich bereits bei geringen Mengen
  • Schnell sichtbare Fütterungserfolge

MANGEL IM GRUNDFUTTER
Es gibt viele Situationen, die den Spurenelementbedarf erhöhen. So z.B. der Fellwechsel, haltungs- oder nutzungsbedingte Stresssituationen, Zucht, Hochleistung und Alter oder übermäßige Getreide- und Eiweißfütterung. Der Spurenelementbedarf kann nicht alleine über das Grundfutter (Weidegras, Heu) und die Zugabe von Getreide gedeckt werden. Übernutzung, einseitige Düngung von Weide- und Ackerböden sowie der Mangel an mineralreichen Kräutern führen zur Nährstoffverarmung der Böden - am bekanntesten ist hier die Selenarmut. Beim Pferd zeigen sich die Mangelsituationen als Fell-, Haut- und Hufprobleme, Nervosität, Störungen des Immunsystems, gestörte Futterverwertung, Muskel- und Leistungsprobleme. Auch Schwerfuttrigkeit, Fortpflanzungs-, Wachstums- und Entwicklungsstörungen sowie das ernährungsbedingte Sommerekzem gehören zu den Folgen. Vor allem gestresste, übersäuerte und immunlabile Pferde, Allergiker, Ekzemer und Pferde mit Stoffwechselstörungen benötigen eine erhöhte Spurenelementversorgung.